Pflegesätze

Wann liegt Pflegebedürftigkeit vor?

Um den Pflegegrad zu bestimmen, betrachtet die Gutachterin oder der Gutachter sechs Lebensbereiche.
In jedem Lebensbereich gibt der Gutachter je nachdem, wie viel Unterstützung Sie in Ihrem Alltag benötigen,
eine Anzahl von Punkten. Diese Punkte fließen unterschiedlich gewichtet in die Gesamtwertung ein.
PG 1 Pflegegrad 1: 12,5 bis 26,5 Punkte
(geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten)
PG 2 Pflegegrad 2: 27 bis 47 Punkte
(erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeit
PG 3 Pflegegrad 3: 47,5 bis 69,5 Punkten
(schwere Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten)
PG 4 Pflegegrad 4: 70 bis unter 89,5 Punkten
(schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten)
PG 5 Pflegegrad 5: 90 bis 100 Punkte
(schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung).

Die sechs betrachteten Lebensbereiche sind:
Mobilität
Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
Selbstversorgung
Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen
Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte